Stayfriends, Facebook und Studi-VZ im Vergleich

Immer mehr Menschen nutzen soziale Netzwerke. Knapp ein Viertel der Deutschen sind in  ein oder mehreren Communitys registriert. Bei Jugendlichen sind es sogar fast 90 Prozent. Stiftung Warentest hat nun einige Netzwerke unter die Lupe genommen und kam zu dem Ergebnis, dass der Datenschutz bei allen Onlinenetzwerken zu wünschen übrig lässt. Besonders bei Facebook ist dies der Fall. Trotzdem ist es das beliebteste Netzwerk In Deutschland.

Vergleich der Datensicherheit

Stiftung Warentest hat den Datenschutz von zehn sozialen Netzwerken überprüft. Hinsichtlich der Sicherheit hat Facebook am schlechtesten im Vergleich zu Stayfriends und Studi-VZ abgeschnitten. So erhielt es sowohl im Hinblick auf den Umgang mit Nutzerdaten, wie auch hinsichtlich der Nutzerrechte eine mangelhafte Note. Außerdem wurden sehr deutliche Mängel im AGB festgestellt. Wie Facebook wurde auch Stayfriends in der Gesamtwertung als Netzwerk mit erheblichen Mängeln deklariert. Von zehn Netzwerken liegt Stayfriends nur einen Platz vor Facebook, das den drittletzten Platz einnimmt. Zwar wurden die Nutzerrechte bei Stayfriends ebenfalls negativ bewertet, doch der Umgang mit Nutzerdaten erhielt eine gute Note. Außerdem wurden keine Mängel in den AGB entdeckt.  Studi-VZ hat im Vergleich zu den anderen Onlinenetzwerken gut abgeschnitten. Hinter Schüler-VZ landete es auf dem zweiten Platz des Tests. Der Umgang mit Nutzerdaten wurde als gut und die Nutzerrechte sogar als sehr gut bewertet. Hinsichtlich des Jugendschutzes nimmt es lediglich eine befriedigende Note ein. Stayfriends wurde in dieser Hinsicht jedoch als mangelhaft und Facebook als ausreichend bewertet. Bei Studi-VZ fand Stiftung Warentest sehr geringe Mängel in den AGB.

Facebook ist das beliebteste Netzwerk

Im Ranking um die beliebtesten Netzwerke ist Facebook die klare Nummer Eins, danach folgt Studi-VZ. Stayfriends liegt deutchlich im Abseits. Vor einigen Jahren war noch Studi-Vz das beliebteste Onlinenetzwerk in Deutschland. Doch im Jahr 2009 hat die deutsche Version von Facebook deutlich aufgeholt. 2009 zählte Facebook mehr als 7,4 Millionen Nutzer, während Studi-VZ 6,4 User zählte und damit auf dem zweiten Platz zurückgedrängt wurde.

Bild: Gerd Altmann / pixelio.de