Wie kann man einen Icon selber erstellen?

Sie müssen nicht unbedingt Icons aus der vorgefertigten Sammlung von Windows auswählen. Sie können sich auch Ihre ganz eigene Kollektion von Icons kreieren. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Mit den folgenden Programmen können auch Amateure mit nur wenigen Klicks individuelle Icons erstellen.

Mit ArtIcons Pro originelle Icons gestalten

Mit dem Programm ArtIcons Pro können Sie Icons in beliebiger Größe erstellen. Dazu müssen Sie einfach die einzelnen Quadrate eines Rasters mit Farbe auffüllen. Auf diese Weise können Sie komplett eigene Bilder kreieren oder Sie können auch ein vorgefertigtes Windows-Icon als Vorbild benutzen und es verändern. Zur Bildbearbeitung stehen Ihnen eine Reihe von Tools zur Verfügung. So können Sie auch Effekte wie Schatten oder Negativbild in das Icon einbauen. Das Programm ist für circa 30 Euro erhältlich.

Mit der Freeware IcoFX tolle Icons erstellen

Für umfangreiche Grafiktools müssen Sie nicht unbedingt ein kostenpflichtiges Programm downloaden. Der IcoFX stellt ebenso zahlreiche Werkzeuge zur Gestaltung von Icons zur Verfügung. Es bietet fast einen so umfangreichen Werkzeugkasten wie das Programm ArtIcons Pro, das 30 Euro kostet. So bietet Ihnen IcoFX ebenfalls zahlreiche Effektmöglichkeiten zur Auswahl an. Zudem können Sie mit diesem Programm auch auf eine sehr einfache Weise Digitalfotos als Icons erstellen. Das Programm erspart Ihnen nämlich das Umrechnen der Fotopixel in die gewünschte Größe der Icons. Dazu müssen Sie einfach über „Optionen“, „Einstellungen“ zu „Aktionen“ gehen und anschließend auf „Pass die Größe an“ klicken. Das Programm passt das Foto dann automatisch an eine typische Icon-Größe an. So ersparen Sie sich mühseliges Umrechnen.

Bild: Giacomo Ritucci CC-BY-SA 3.0