Wie Sie Perlentiere selbst machen

Mit etwas Kreativität und Geschicklichkeit können aus Perlen viele verschiedene Dekorationsartikel oder Schmuckstücke hergestellt werden. Das Basteln mit Perlen ist zudem ganz einfach. Nicht nur Ketten und Armbänder lassen sich schnell mit Perlen herstellen, sondern auch aufwendig aussehende Perlentiere. Dieser Artikel gibt Ihnen eine Anleitung, wie Sie eine Perlenschlange und andere Perlentiere auf eine unkomplizierte Weise schnell selbst designen.

Grundlagentechnik für Perlentiere

Egal welches Tier Sie anfertigen wollen, benötigen Sie mehrere Perlen, die durchlöchert sind und unterschiedliche Farben aufweisen. Außerdem benötigen Sie einen langen Faden, an dessen beiden Enden Sie eine Nadel befestigen. Die Nadeln müssen so dünn sein, dass sie durch die Löcher der Perlen  durchgezogen werden können. Um zum Beispiel eine Schnur anzufertigen, die aus zwei Reihen von Perlen besteht, müssen Sie zunächst zwei Perlen auf die Schnur ziehen. Danach ziehen Sie nochmal zwei Perlen auf die Schnur, durch die Sie anschließend zusätzlich das andere Ende des Fadens mit der zweiten Nadel ziehen. Dies ist die Grundlagentechnik zum Basteln von Perlentieren. Unterschiedliche Tiere entstehen, indem unterschiedlich viele Perlen in einer Reihe platziert werden. Mit dieser Methode können Sie übrigens auch ein T-Shirt besticken. Dazu muss der Faden bloß zwischendurch auch durch das T-Shirt gezogen werden. Außerdem können Sie auch andere Kleidungsstücke mit Perlen aufpeppen und sich so einen individuellen Stil entwerfen. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mit Perlen können Sie sich auch ausgefallene Ohrringe, Armbänder oder Halsketten anfertigen. Sie können sich so einen ganz einzigartigen Look erschaffen.

Eine Perlenschlage selbst machen

Um  eine Schlange herzustellen, müssen Sie zunächst zwei rote Perlen auf die Schnur ziehen. Danach fädeln Sie eine weitere rote Perle auf die Schnur und ziehen das andere Ende der Schnur ebenfalls durch diese Perle. Nun ist schon die Zunge der Schlange fertig. Nun kommen wir zum Kopf. Dazu fädeln wir zunächst mit Hilfe der beschriebenen Technik eine Reihe aus zwei gelben Perlen, anschließend folgen zwei Reihen aus jeweils drei gelben Perlen. Anschließend folgt eine Viererreihe, in dessen Mitte sich zwei gelbe Perlen befinden und an dessen Seiten sich jeweils eine schwarze Perle befindet. Diese sollen die Augen der Schlange darstellen. Danach folgen wieder zwei Reihen mit drei gelben Perlen. Nun ist der Kopf fertig. Der Körper der Schlange besteht aus zwölf Reihen, die jeweils aus zwei gelben Perlen bestehen. Am Schwanzende der Schlange wird der Faden zusammengeknotet. Schon ist die Schlange fertig. Auch ohne eine Ausbildung zum SchneiderIN kann solch eine Schlange innerhalb weniger Minuten geknüpft werden. Anstatt einer Schlange können Sie sich auf diese Weise auch leicht einen Marienkäfer, Fisch oder ein anderes Tier basteln. Am besten ist es, wenn Sie sich vorm Stecken der Perlen eine Skizze entwerfen mit den aufzufädelnden Perlenreihen und den jeweiligen Farben der Perlen.

Bild: Laura Töpfer cc-by-sa 3.0