Case Modding für Anfänger

Case Modding bezeichnet die äußerliche Verschönerung des PC-Gehäuses. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Einmal im Jahr treten die einfallsreichsten Case-Modders bei der Deutschen Case Mod Meisterschaft gegeneinander an. Jedoch sollten Einsteiger am Anfang von komplizierten Projekten absehen und mit kleinen Veränderungen beginnen, um sich später zu steigern.

Welche Werkzeuge benötige ich für Case Modding?

Als Anfänger sollten Sie Ihre ersten Case Modding Experimente nicht an einem teuren Rechner ausprobieren. Beginnen Sie lieber mit einem älteren Gehäuse oder Rechner. Bevor Sie beginnen, überlegen Sie sich, wie Sie das Gehäuse verändern möchten. Inspiration für Ihr Case Modding liefern Bildergalerien wie Case-Gallery. Handwerkliches Geschick und Erfahrung im Umgang mit den Arbeitsgeräten ist von Vorteil. Zunächst benötigen Sie einen Werkstattwagen oder Werkzeugkoffer. Besonders den Schraubendrehern kommt große Wichtigkeit zu, da Sie es an einem Rechner oft mit unterschiedlichen Schrauben zu tun haben. Abhängig von den Veränderungen brauchen Sie Klarlack, Haftgrund und Farben für Ihr Gehäuse.

Tipps für Anfänger: Neue Farben für das Gehäuse

Ein guter Anfang stellt die farbliche Veränderung des Gehäuses dar. Dieses Projekt eignet sich besonders gut als Case Modding für Anfänger. Entfernen sie jeweils eine Seite des PC-Towers und stellen Sie sie draußen auf. Nun lackieren Sie die Seiten in beliebigen Farben. Sind Sie malerisch begabt, zeichnen Sie ein komplexeres Bild auf eine Seite des Gehäuses und kolorieren es anschließend. Danach bauen Sie das Computergehäuse wieder zusammen. Wer eine Schablone ausschneidet, kann auch ganz einfach Muster oder Figuren auf sein Gehäuse zaubern.

Für Anfänger mit Erfahrung: Der Blick in das Innenleben

Eine schwierigere Aufgabe Case Modding Anfänger ist das Einbauen einer Plexiglasscheibe. Aber bevor Sie zu einer Stichsäge greifen, ist es ratsam an einer Metallplatte den Umgang mit der Säge zu üben. Vermessen Sie exakt die Größe der Scheibe und zeichnen Sie es auf die entsprechende Gehäuseseite. Bohren Sie vorsichtig ein Loch in den Kunststoff und sägen den Bereich aus. Befestigen Sie anschließend die Plexiglasscheibe auf der Innenseite. Probieren Sie neue Ideen aus, im Internet finden sie hierzu Anleitungen. Mit viel Übung sind Sie vielleicht bald der Gewinner der DCMM von morgen.

D-Kuru cc-by-sa 3.0