Freie Autoren gesucht – So werden Sie Schriftsteller

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten im Internet, bei denen auch Laien Ihre schriftstellerischen Talente unter Beweis stellen können. Mit etwas Glück, Talent und einer interessanten Themenwahl lässt sich so sogar etwas Geld verdienen. Erwarten Sie von Internetanzeigen, in denen freie Autoren gesucht werden, jedoch nicht zu viel. Einen großen finanziellen Erfolg erzielen so nur die Wenigsten.

Texte auf Suite 101 veröffentlichen

Die Internetseite Suite101.de ermöglicht jedem der in einem Probetext sein Schreibtalent unter Beweis stellt, eigene Texte auf dem Onlinemagazin zu veröffentlichen und so Geld zu verdienen. Eine spezielle Ausbildung wird dazu nicht vorausgesetzt. Sowohl angehende Journalisten, Studenten oder auch Hausfrauen können mit dem Schreiben Geld verdienen, indem Sie an den Werbeeinnahmen, die Suite 1010 durch ihren Text erzielt, beteiligt werden. Umso mehr User den Text anklicken, umso höher ist der Verdienst. Suite 101 wirbt damit, dass einige Autoren durch das Veröffentlichen von Texten auf der Homepage jeden Monat einen Verdienst im dreistelligen Eurobereich erzielen. Die meisten Autoren verdienen sich so jedoch nur ein paar Euro im Monat dazu. Versprechen Sie sich also nicht zu viel von Suite 101. Aber einen Versuch können Sie wagen.

Pro Wort Geld verdienen

Auf Content.de werden ebenfalls freie Autoren gesucht, die keine spezielle Ausbildung mitbringen müssen. Lediglich mit einem Probetext müssen Sie überzeugen. Im Gegensatz zu Suite 101, wo Sie bei der Themenwahl völlige Freiheit haben, können Sie bei Content.de lediglich unter vorgegebenen Themen auswählen. Bei Suite 101 schreiben Sie für alle Internetuser. Content.de verbindet dagegen Unternehmen mit freien Autoren. Sie schreiben also für ein Unternehmen einen Text, wie zum Beispiel eine Produktbeschreibung oder eine Pressemitteilung. Bezahlt werden Sie dabei pro geschriebenes Wort. Die Unternehmen bewerten Ihren Schreibstil. Umso besser Sie benotet werden, desto höher fällt Ihr Verdienst aus. Viele Studenten nutzen Content.de, um ihre Schreibfähigkeiten auszubauen und sich ein Taschengeld nebenbei zu verdienen. Reich werden kann man so jedoch nicht.

Bild: BirgitH / pixelio.de