Individuelle Glasrückwände für Küchen

Ein in blaues Glas geätztes Muster

Küchenrückwände aus Glas sind extrem pflegeleicht, da sich Schmutz wie Fettspritzer  sehr leicht entfernen lassen. Sie stellen eine moderne Alternative zu Fließen da. Dabei muss das Glas nicht unbedingt durchsichtig sein. Glasrückwände werden in vielen verschieden Farben angeboten, sogar mit Musterung. Mit einfachen Tricks lässt sich sogar eine einfache transparente Glasplatte verschönern. Wenn Sie bei Ihrer Küchenplanung keine Glasrückwand vorgesehen hatten, können Sie diese später auch noch nachträglich anbringen.

Foto oder Poster hinter Glasrückwand

Eine einfache Möglichkeit, eine Glasrückwand individuell zu gestalten und so die Küche zu verschönern, ist ein beziehungsweise mehrere kleine Bilder hinter der Wand anzubringen. Beispielsweise könnten mehrere 5 x 5 Zentimeter kleine Bilder von verschiedenen Früchten im gleichen Abstand hinter dem Wandschutz angebracht werden. Es können auch weniger, aber dafür größere Bilder an die Rückseite des Glases platziert werden. Eine schöne Szene für ein solches Foto wäre zum Beispiel ein Festtagsessen der eigenen Familie. Solche an der Wand befestigten Bilder können Sie schnell austauschen. So können Sie beispielsweise für jede Jahreszeit eine passende Dekoration wählen.

Gravieren und Bedrucken von Glasflächen

Eine etwas teurere, aber dafür sehr elegant aussehende Methode, eine Glasrückwand in der Küche zu verschönern, ist ein oder mehrere Glasbilder in die Rückwand eingravieren zu lassen. Sie können sich zum Beispiel einen bedeutungsvollen Spruch in das Glas eingravieren lassen. Die lateinische Redewendung „Carpe Diem“ ist beispielsweise sehr beliebt und passt perfekt in einem Raum, indem gegessen wird. Übersetzt bedeutet es „Genieße den Tag“. Statt einer Gravur kann auch Ein Bild durch Digitaldruck auf das Glas gebracht werden. Diese Bearbeitungsart des Glases ist wesentlich günstiger.  Ein Bild, das eine Maße von 50 x 50 Zentimetern aufweist, kostet durchschnittlich 40 Euro. Ein 140 x 50 Zentimeter großes Glasbild kostet rund 70 Euro. Außerdem gibt es noch eine Bearbeitungsmethode, bei der die Farbe von chloriertem Glas weggeätzt wird und dadurch ein Muster entsteht.

Bild: Hans Bernhard CC-BY-SA 3,0