SSW berechnen, wann kommt mein Kind zur Welt?

Der Geburtstermin kann nicht exakt berechnet werden

Eine Schwangerschaft dauert in der Regel neun Monate. Dies ist jedoch nur ein durchschnittlicher Richtwert. Jeder Körper hat seine eigene biologische Uhr. Aus diesem Grund dauert der Zyklus einer Periode auch nicht bei jeder Frau exakt 28 Tage, sondern kann weicht oft ein oder zwei Tage von diesem Wert ab. Auch eine Schwangerschaft dauert nicht bei jeder Frau genau neun Monate. Deshalb können Geburtsterminberechnungen immer nur ein ungefähres Datum nennen. Aber auch dies kann bereits sehr hilfreich sein.

Wie Sie den Geburtstermin berechnen

Die folgende Formel dient zur Geburtsterminberechnung: Erster Tag der letzten Periode (Datum) + 7 Tage – 3 Monate + 1 Jahr = Entbindungstermin.  Ist Beispielsweise der 29. Februar der erste Tag Ihrer letzten Periode, dann wird Ihr Baby nach dieser Formel  am 5. November zur Welt kommen.

Geburtsrechner aus dem Internet

Falls Sie nicht gerne mathematische Aufgaben lösen, können Sie den Geburtstermin auch einfach im Internet von einem Geburtsterminrechner anzeigen lassen. Es gibt verschiedene seriöse Rechner, die für werdende Mütter kostenlos im Internet zur Verfügung gestellt werden. Dazu müssen Sie nur den ersten Tag Ihrer letzten Periode und Ihre gewöhnliche Zykluslänge in den Kalkulator eingeben.

Tipps für eine entspannte Schwangerschaft

Im Laufe der Schwangerschaft stehen Frauen unter einer besonderen Belastung. Nicht nur, dass Sie oft mit Beschwerden wie Übelkeit, Rückenschmerzen und anderen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben, so wächst auch der Bauch und schränkt die Beweglichkeit ein. Daneben wirkt sich Stress negativ auf die Gesundheit von Mutter und Kind aus. Daher sollten Schwangere die körperliche und seelische Belastung möglichst gering halten und sich täglich entspannen. Wassereinlagerungen machen die Beine schwer und können sogar Schmerzen verursachen. Legen Sie regelmäßig die Beine hoch und entspannen beispielsweise auf dem Sofa. Spezielle Kurse für Schwangerschaftsgymnastik- und yoga halten Sie fit und beugen einer starken Gewichtszunahme vor. Außerdem ist es ratsam, während der Schwangerschaft auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten.

Bild: panthermedia.net Andreas Fitz