Desktop Design selbst gestalten

Im Internet werden zahlreiche Freeware-Programme angeboten, die nützliche Tools zum Gestalten des Desktops bieten. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. So können eigene Fotos beispielsweise als Wallpaper erstellt werden und mit lustigen Effekten verändert werden. Mit der Freeware Desktop-Constructor oder Real Desktop können auch Laien auf eine unkomplizierte Weise ihren Desktop verschönern.

Software zur Gestaltung des Desktops

Windows selbst bietet leider nur wenige Funktionen, um die Optik des Desktops zu verändern. Im Internet werden aber zahlreiche Freeware-Programme angeboten, die zusätzliche Tools zum Gestalten eines Desktops bieten. So können Sie beispielsweise mit dem SE-DesktopConstructor Wallpaper selbst erstellen. Auf diese Weise können Sie Hintergründe kreieren, die sonst niemand besitzt. Auch für Amateure ist das Programm sehr einfach zu bedienen. Zu dem Wallpaper kann auf Wunsch auch eine Uhr oder Kalender eingefügt werden. Diese können farblich an den Hintergrund angepasst werden. Auch die Größe der Uhr und des Kalenders ist variable. Ein weiteres Programm, mit dem Sie neben dem Hintergrund auch die Symbole auf Ihrer Bildschirmoberfläche ändern können, ist Real Desktop. Diese Freeware kann Ihren Desktop auch in dreidimensionaler Optik erscheinen lassen.

Ideen für einen originellen Desktop-Hintergrund

Im Internet werden zahlreiche Wallpaper zum Downloaden angeboten. Doch wenn Sie einen individuellen Desktop-Hintergrund bevorzugen, können Sie diesen auch selbst erstellen. So können Sie jedes x-beliebige Bild, das auf Ihrem Computer gespeichert ist, mit nur wenigen Mausklicks als Bildschirmhintergrund verwenden. So können Sie beispielsweise Ihre Lieblingsfotos zu einem Wallpaper umwandeln. Wenn Sie sich nicht für ein einziges Fotos entscheiden können, ist dies auch kein Problem. So können Sie auch mehrere Fotos gleichzeitig als Bildschirmhintergrund anzeigen lassen oder einen Bildschirmschoner erstellen, der eine Diashow von Ihren Lieblingsfotos zeigt.

Bild: Rike / pixelio.de